THE MOST ADVANCED TECHNOLOGY

Die Autoklaven Olmar ATC zur Behandlung von Verbundwerkstoffen (engl. composite) zählen in Bezug auf Technik und Design zu den modernsten Anlagen und werden in Branchen mit den höchsten Investitionen in Forschung und Entwicklung neuer Werkstoffe wie in der Flugzeugindustrie oder Luftfahrttechnik eingesetzt.

Die Entwicklung neuer Werkstoffe hat erhebliche Fortschritte in vielen dieser Branchen mit sich gebracht: in der Flugzeugindustrie (mit den neuen A380 / A350), Formel 1, Raumfahrt (Raketen, Satelliten), Sportausrüstungen (Skimaterial, Surfbretter), Baubranche (Gehäuse, Träger), usw. werden neue aus Verbundwerkstoffen wie Glasfasern, Aramiden, Polyamiden und Spezialkunststoffen hergestellte Bauteile eingesetzt.

Die Verfestigung der Verbundwerkstoffe erfolgt durch Erwärmungs- und Abkühlungszyklen bei vorgegebenem Druck mit variablen Parametern in Abhängigkeit der Zusammensetzung und der Eigenschaften, die bei dem jeweiligen Verfahren erzielt werden sollen. Die neue OCS-Software von OLmar ermöglicht die Steuerung, Untersuchung und Einflussnahme auf die Verfahrensvariablen in Echtzeit und gewährleistet so ein optimales Ergebnis für jeden Zyklus.

PRODUKTE / AUTOKLAV FÜR VERBUNDWERKSTOFFE

KOMPOSITMATERIALIEN (VERBUNDWERKSTOFFE) UND AUTOKLAVEN

Kompositmaterialien (auch „Verbundwerkstoffe“ genannt) sind zu einer technologischen und industriellen Lösung geworden, die weltweit sowohl von großen als auch kleinen Herstellern nachgefragt wird. Mit der Anwendung bei einer unendlichen Anzahl von Projekten und industriellen Prozessen ersetzt die Verwendung von Verbundwerkstoffen angesichts der enormen Vorteile, die ihre Verwendung in sehr unterschiedlichen Bereichen mit sich bringt, Tag für Tag so gängige Materialien wie Stahl oder Aluminium. Seit Aufnahme seiner Tätigkeit in diesem Sektor hat das Unternehmen Olmar einen Großteil seiner Ressourcen und seiner F+E der Erforschung von Möglichkeiten dieser neuen Materialien gewidmet und ist auf nationaler und internationaler Ebene ein Unternehmen, das bei der Untersuchung und industriellen Anwendung dieser Materialien eine Referenz darstellt.

Die von Olmar hergestellten Autoklaven und Öfen für die Behandlung von Verbundwerkstoffen (“ATC“ genannt) zeichnen sich nicht nur durch ihren hohen technologischen Entwicklungsstand aus, sondern auch durch ihre Zuverlässigkeit und Langlebigkeit, die während ihrer gesamten Nutzungsdauer besten Betrieb und höchste Effizienz garantieren. Die Verwendung von Verbundwerkstoffen in immer kritischeren Fertigungselementen wie Strukturteilen von Flugzeugen und Luftfahrzeugen, Satelliten und Trägerraketen in der Luft- und Raumfahrt, Fahrgestellen und Zubehör in der Automobilindustrie oder die Entwicklung von leichten und ultraleichten Komponenten in Hubschraubern und unbemannten Drohnen hat zu einem exponentiellen Anstieg der Nachfrage nach Kontroll-, Ermüdungs- und Messtests für diese Ausrüstungen geführt. Nur die fortschrittlichsten Autoklaven und Öfen für die Aushärtung von Verbundwerkstoffen können die von der Industrie geforderten Homogenitätsgrade und Zyklen garantieren, so dass Investitionen in Innovation und Forschung sowie die ständige Verbesserung der Leistung und des Betriebs solcher Anlagen immer wichtiger werden.

DER „INTELLIGENTE“ AUTOKLAV, EINE REVOLUTIONÄRE STEUERUNGSSOFTWARE

Präzision und Zuverlässigkeit sind Schlüsselfaktoren bei der Herstellung von Verbundstoffteilen. Aufgrund der hohen Anforderungen, die diese Teile erfüllen müssen, bevor sie als Fertigprodukt eingebaut werden, ist es notwendig, alle Prozesse, die im Inneren des Autoklaven stattfinden, umfassend zu überwachen und zu kontrollieren. In diesem Sinne hat Olmar die weltweit fortschrittlichste Software für Komposit-Härtungsautoklaven entwickelt und damit seine Ziele der Digitalisierung und Effizienz in den Herstellungsprozessen erfüllt. Kurz gesagt, ein intelligenter Autoklav, in dem die Druckbeaufschlagung mit Luft oder Stickstoff, die Aufheizrampen dieser Flüssigkeiten durch den Einsatz von elektrischen Hochleistungsbatterien oder Thermoölbatterien, die Aufrechterhaltung der Vakuum-, Druck- und Temperaturwerte (Thermoelemente) während der Aushärtung und die anschließende Abkühlung und Druckentlastung der Autoklaven und Öfen für die Behandlung von Verbundwerkstoffen automatisch gesteuert werden kann, so dass jede ihrer Phasen kontrolliert und parametrisiert werden kann. Es ist nicht nur wichtig, diese Werte (Druck, Vakuum oder Temperatur) während des Zyklus zu kontrollieren und zu analysieren, sondern auch danach; dank der Untersuchung aller während des Prozesses gesammelten Daten können mögliche Verbesserungspunkte erkannt und der Zyklus maximal optimiert werden. Dank eines Steuerungssystems, das das Unternehmen in seinen Elektro- und Softwareabteilungen vollständig selbst entwickelt hat, bietet Olmar seinen Kunden eine optimierte Leistung und durch seine innovative Berichtstechnologie die genaueste Steuerung und Datenanalyse auf dem internationalen Markt. Dabei setzt Olmar auf die Entwicklung der so genannten „Industry 4.0“ und wendet alle verfügbaren Innovationen in seinen Autoklaven an.

Kurz gesagt, Olmar hat seine Bemühungen auf die Schaffung eines „intelligenten“ Autoklaven konzentriert und dabei seine Entwicklungen in den Bereichen Energieeffizienz, Benutzerfreundlichkeit, vorausschauende Steuerung und geringe Wartung in den Mittelpunkt gestellt.

Seine OCS-Steuerungssoftware integriert all diese Funktionalitäten und senkt die Verbrauchskosten des Autoklaven, verbessert seine Produktivität und optimiert jede periodisch durchzuführende Wartungsmaßnahme. Dank seiner hohen Konnektivität und der Einbeziehung der fortschrittlichsten Lösungen in die Fernverbindung bietet unser technischer Dienst in jedem Land der Welt erstklassigen Support.

All dies gehört zum Unternehmen Olmar, einer soliden Unternehmensstruktur mit Familientradition, gleichzeitig flexibel und agil, innerhalb der der gesamte Herstellungsprozess „in house“ durchgeführt und so die Auslagerung minimiert werden kann; ein Unternehmen, das sich auf die kontinuierliche Suche nach Innovation und Wachstum konzentriert, wie sein jüngster Geschäftszweig zeigt: „Olmar Additive Manufacturing“, eine Kaltmetallzusatztechnologie mit einem revolutionären Konzept, das aus unseren Investitionen in Forschung und Entwicklung hervorgegangen ist.

LUFT- UND RAUMFAHRT: DIE WICHTIGSTEN SEKTOREN BEIM EINSATZ VON AUTOKLAVEN

Olmars Erfahrung, die von Tausenden von internationalen Referenzen und erstklassigen Kunden untermauert wird, ist im Laufe der Jahre auf der Grundlage von Werten wie Vortrefflichkeit, Anstrengung und ständiger Innovation gewachsen. Führende Unternehmen wie Airbus Defense & Space, Airbus Helicopters, General Electric Aviation, Comac, Fokker GKN und viele andere haben Olmar-Autoklaven bei der Entwicklung einiger ihrer wichtigsten Projekte in Programmen vertraut, die die innovativsten Lösungen in Sektoren wie Luft- und Raumfahrt bieten. Ein Beweis dafür sind die zahlreichen Programme, in denen Olmars Autoklaven und Steuerungssysteme eingesetzt und integriert werden; von der Herstellung kleiner Surfbretter oder Paddelbretter aus Kohlefaser bis hin zu den komplexen Fertigungs- und Montageprozessen der neuen Modelle A350XWB, A320 NEO, A400 M, A380 von Airbus, des Modells 929 von COMAC oder von Abschnitten der 737, 777 und 787 von Boeing und vielen anderen. Mit so unterschiedlichen Anwendungen wie der Entwicklung von Space Shuttles für die Ariane 6 (ein Projekt der Europäischen Weltraumorganisation (ESA)), einigen Komponenten der wichtigsten F1-Teams oder Koenigseggs schnellstem Auto der Welt oder auch neuen Formen der Personenbeförderung wie den so genannten „elektrisch fliegenden Taxis“; Olmar ist in allen von ihnen präsent, das Unternehmen nimmt aktiv an aktuellen und bahnbrechenden Projekten teil, die unsere Zukunft verändern werden, und bietet Anstrengungen, Spitzenleistungen und Innovationen bei technologischen Lösungen für Komposit-Härtungsautoklaven, die es so noch nie gegeben hat. Unsere Steuerungssoftware, die derzeit als die fortschrittlichste Anwendung für die Aushärtung von Verbundwerkstoffen gilt, macht Olmar zu einem internationalen Referenzunternehmen auf einem zunehmend wettbewerbsorientierten Weltmarkt.

Das vielleicht sichtbarste Anwendungsgebiet dieser neuen Technologien ist der Bereich der Luftfahrt. In den letzten Jahren des XX. Jahrhunderts begann sich der Einsatz von Flugzeugen als Transportmittel in der ganzen Welt zu verbreiten, aber mit Beginn des XXI. Jahrhunderts war das Wachstum der kommerziellen Luftfahrt exponentiell. Weit davon entfernt, der Luxus vergangener Zeiten zu sein, ist die Nutzung des Flugzeugs als regelmäßiges Transportmittel in fast allen Ländern der Welt, von Europa bis Asien oder Amerika, Afrika oder Ozeanien, weit verbreitet. Diese „Demokratisierung“ der kommerziellen Luftfahrt als regulärer Verkehrsträger erfordert eine beispiellose Reaktion der globalen Luftfahrtindustrie: 2015 gab es mehr als 3 Milliarden Passagiere; bis 2050 wird die Zahl auf 6 Milliarden geschätzt. Was die Zahl der Flüge betrifft, so endete das Jahr 2015 mit durchschnittlich 102 Tausend Flügen pro Tag; um die Nachfrage im Jahr 2050 zu befriedigen, müssen mehr als 300 Tausend Flüge pro Tag erfolgen. Wenn die Weltbevölkerung heute 7,4 Milliarden Menschen beträgt und bis 2050 auf 9,7 Milliarden geschätzt wird, werden die Veränderungen, die Infrastruktur und die technologischen Fortschritte zur Deckung dieser Nachfrage „Science Fiction“ sein. Der Einsatz von Verbundwerkstoffen ist ein grundlegender Teil der Bewältigung dieser Herausforderung, da leichtere, effizientere und leistungsfähigere Flugzeuge benötigt werden, um die eine ständig wachsende Zahl von Passagieren bedienen.

DIE ZUKUNFT, EINE NEUE GENERATION VON AUTOKLAVEN

In diesem vielversprechenden Szenario von Wachstum und neuen Herausforderungen konsolidiert sich Olmar als weltweites Referenzunternehmen und präsentiert seine Ausrüstung und technologischen Lösungen als Garantie für höchste Qualität und Effizienz, um den Herausforderungen der Branche in den kommenden Jahren zu begegnen. Dank der in seiner mehr als 75-jährigen Geschichte gesammelten Erfahrung und einem Team hochqualifizierter Techniker und Fachleute stellt sich das Unternehmen diesen neuen Herausforderungen mit der Sicherheit und dem Vertrauen, die notwendig sind, um auf die Bedürfnisse seiner Kunden weltweit zu reagieren.

Olmar, Ihr Partner für die Zukunft.

Contáctanos

Escríbenos tu consulta y te atenderemos con la mayor brevedad.

Not readable? Change text. captcha txt